Eine fast 70-jährige Tradition... die Gickelskerb!

Die Gickelskerb blickt auf eine langjährige Vergangenheit zurück und ist eine der traditionsreichsten Kerbveranstaltungen dieser Region. Am Anfang waren es wenige mutige Frauen und Männer, die auf der Almhütte den Entschluss fassten: es muss eine Kerb her! Kerb-Gründer wie Hannes Schickling, Christel Zang, Franz Kaup - um nur einige zu nennen - waren fest entschlossen, eine Ersatz-Kirchweih aufzuziehen, nachdem es damals noch keine eigene Kirche im Strietwald gab.

Damals wurde noch im kleinen Kreis mit Hähnchen aus dem eigenen Stall gefeiert. Mittlerweile, nach fast 70 Jahren, ist die Gickelskerb im Strietwald ein großes Familienfest. Über 4 Tage lang werden ca. 18.000 halbe Gickel zubereitet und verspeist, nahezu 30.000 Liter Bier zum Nachspülen getrunken. Die Gründer mussten noch mit einfachen Mitteln improvisieren, heute sind 22 Gas-Friteusen im Einsatz.

Viele andere Vereine haben versucht uns zu kopieren, doch ohne Erfolg. Unsere Hauptstärke ist die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit unseres Stadtteils auf allen Ebenen. Ur-Strietwälder, Neu-Zugezogene, Ältere und Jünger sind für die gute Sache "Gickelskerb" zu begeistern. Es ist ein Stück Wohn- und Lebensqualität dabei zu sein und dazu zugehören.

Es ist unsere Kerb!

Die Kerb ist Kult...